Elektro-Festival sucht neuen Ort

Drei Tage am Ostseestrand, ein stattliches Lineup und ein buntes Rahmenprogramm sind das Erfolgsrezept des Elektro-Festivals „Plötzlich am Meer“.
Die Macher der sommerlichen Tanz- und Chillveranstaltung sind fest in der Berliner Szene verankert.
Wegen Umweltauflagen, Problemen mit den Besucher_innen und weil die eigentlichen Urlaubsgäste in dieser Zeit “wegbleiben” findet sich unseres Wissens nach kein deutscher Badeort für diese Veranstaltung. So sind die Veranstalter schon vor Jahren nach Polen ausgewichen. Busse transportieren die deutschen Teilnehmer_innen nach Polen. In Polen findet keine Werbung statt.
Nachdem diese coole Geheimtipp-Veranstaltung zuletzt in Mrzeżyno (Treptower Deep) stattfand, stehen die Veranstalter nun mit der Stadtverwaltung von Kołobrzeg (Kolberg) in Verhandlung. So soll die diesjährige Ausgabe vom 25. bis 27. August auf dem ehemaligen Flughafen Kołobrzeg-Bagicz stattfinden.
Die Stadt wir auch die Verwaltung der nahe dem Flughafen gelegenen Siedlung Przedczele stehen dem Projekt offen gegenüber und  erhoffen sich positive Effekte für den Ort sowie die Einwohner. Hotels und Reiseveranstalter befürchten allerdings große Umsatzeinbußen in diesem Zeitraum.

Dieser Artikel wurde in der Rubrik Veranstaltungen veröffentlicht. Permalink.

Comments are closed.