Erste Fischbrötchen an der polnischen Ostseeküste

Was in deutschen Ost- und Nordseebädern nicht wegzudenken ist, hat in Polen bisher keine Tradition. Fisch wird traditionell geräuchert oder gegrillt angeboten – aber nicht im Brötchen.
Obwohl der Anteil deutscher Gäste immer weiter steigt und vielen Gastronomen bekannt ist, dass Deutsche für gute Fischbrötchen kilometerweit fahren, traute sich anscheinend jahrelang niemand an dieses „brisante Thema“ heran.
Das hat sich geändert:

Sie sehen den ersten verkauf von Fischbrötchen in Kolberg an der polnischen Ostsee

Fischbrötchen in Kolberg am Hotel Hanseatic

Direkt neben dem Kolberger Leuchtturm bietet das Restaurant Hanseatic (Grünes Hotel) einen separaten Straßenverkauf. Für 8-9 Zloty können drei verschiedene Sorten Fischbrötchen probiert werden: Fischfilet frittiert, Lachs mit Ei und Hering. Die Brötchen finden reissenden Absatz und schmecken sehr gut.
Auch an der Swinemünder Promenade haben wir Fischbrötchen entdeckt, etwa in Höhe der Konzertmuschel an der neuen historischen Passage.

Die polnischen Ostseebädern erweitern ihre Angebote zunehmend, um den Vorlieben deutscher Urlauber und Urlauberinnen zu begegnen.
Nachdem sich die zuvor unbekannten Strandkörbe mittlerweile in Swinemünde und Kolberg ausbreiten und es Coffee to go an jeder Ecke gibt, erwarten wir als nächstes den Verkauf von belegten Brötchen an der polnischen Ostsee – wir werden Ihnen davon berichten.

(Ingmar Pech)

Dieser Artikel wurde in der Rubrik Allgemeine Informationen zu Polen, Gastronomie, Kolberg veröäffentlicht. Permalink.

Comments are closed.