Kultur pur an der polnischen Ostsee – Philharmonie

Denkt man an die polnische Ostsee, so fallen einem zunächst traumhafte Sandstrände und Steilküsten ein. Doch die beliebte Ferienregion hat auch einiges an Kultur zu bieten. So gibt es zwischen Świnoujście (Swinemünde) und Ustka (Stolpmünde) gleich drei Philharmonien, die für hochwertigen Musikgenuss stehen. Gerade in der kühlen Jahreszeit sind Konzerte und Tanztheatervorstellungen eine willkommene Ergänzung zum Winterspaziergang und Wellnessaufenthalt.

Das Repertoire der pommerschen Musikhäuser ist breitgefächert. Von symphonischen und Kammerkonzerten, über Operettenabende, Tanztheater bis hin zu Musicaldarbietungen und Rockadaptationen reicht das Angebot der drei Philharmonien. In Polen besonders beliebt sind um diese Jahreszeit die Karnevalskonzerte. Sie finden traditionell gegen Ende Januar und dann wieder rund eine Woche vor Beginn der Fastenzeit statt. Während Kulturtouristen in Szczecin (Stettin) beispielsweise Werke von Dvořák, Rimski-Korsakow und Tubin präsentiert bekommen, können sie sich in Koszalin (Köslin) auf einen heißen Tangoabend freuen. In Słupsk (Stolp) lädt der polnische Tenor Bogusław Morka mit seinen Gästen zu einer musikalischen Rundreise mit Opernarien, Operettenmelodien und neapolitanischen Liedern ein.

Auf die längste Nachkriegstradition kann die Mieczysław Karłowicz-Philharmonie in Szczecin zurückblicken. Die 1948 gegründete Einrichtung soll in diesem Jahr einen neuen Sitz erhalten. Das moderne Gebäude im Stadtzentrum wurde vom katalanischen Architektenbüro Barozzi Veiga entworfen und will mit seinen asymmetrischen, spitzen Giebeln an die gotischen Giebelfronten der Hansestadt anknüpfen. Bis zum Ende der Spielsaison können Kulturliebhaber hier zahlreiche klassische Konzerte von Beethoven und Schumann bis Schostakowitsch und Szymanowski sowie ein Konzert der bekannten Klezmerband Klezmafour erleben.

Die Philharmonien von Koszalin und Słupsk befinden sich nur einen Steinwurf von der Küste entfernt. Vom Zentrum des Seebades Mielno (Groß Möllen) bis zur Stanisław Moniuszko-Philharmonie sind es gerade einmal 14 km. Eine Strecke also, für die man abends sogar ein Taxi nehmen kann. Das 1956 gegründete Orchesterhaus organisiert in diesem Jahr bereits zum 48. Mal das Internationale Orgelfestival von Koszalin, eine der renommiertesten Veranstaltungen dieser Art in ganz Polen. Beim „Lato z filharmonią“, dem Sommer mit der Philharmonie verzaubern die Musiker ihr Publikum bei einer Reihe von Konzerten im Stadtpark von Koszalin.

Die Sinfonia Baltica in Słupsk ist zwar die jüngste der drei Institutionen, aber nicht minder renommiert, erhielt sie doch beispielsweise 1998 eine Nominierung zu den begehrten Grammy-Awards. Auch in Słupsk haben große Veranstaltungsreihen eine lange Tradition. So das Festival „Mundus Orientalis“ für östliche und westliche Kultur oder die „Konfrontacje Sztuki Kobiecej“. Das Festival für weibliche Kunst findet diesen März bereits zum 17. Mal statt und präsentiert unter anderem die drei Sopranistinnen Gabriela Kamińska, Barbara Tritt und Marta Ustyniak sowie das weltbekannte „Polnische Tanztheater“ aus Poznań (Posen).

www.filharmonia.szczecin.pl
www.filharmonia.sinfoniabaltica.pl
www.filharmoniakoszalinska.pl

Dieser Artikel wurde in der Rubrik Köslin, Mielno, Stettin, Stolp, Stolp / Slupsk veröffentlicht. Permalink.

Comments are closed.