Der erste Stadtrundgang – nass und erfolgreich

Die Altstadt von Kolberg

Foto: Carsten Wolf

Das Eis ist gebrochen. Heute Morgen war es bei uns noch total grau und regnerisch, wir haben aber trotzdem unseren ersten Spaziergang in der Stadt gemacht. Alle waren zufrieden… aber leider auch einigermaßen nass.

Kurz vor 14.00 Uhr sind die ersten Gäste gekommen. Ehrlich gesagt: wir waren sehr begeistert, weil wir bei dem Regen nicht dachten, dass jemand kommt. Das Wetter war nicht so schön: Morgens früh mal noch ein paar Lichtstrahlen, dann zog es ganz zu. Bis ich wieder zu Hause war (ca. 18.00 Uhr), war das Schmuddelwetter da. Ein kurzes, schöne Begrüßung für alle Teilnehmer und…  dann ging es ohne Zaudern los. Die erste Station des Rundgangs war unser Rathaus. Wir haben Glück gehabt (weil wir nicht so größe Gruppe waren), ins Rathaus zukommen und haben den Präsident des Kolberger Rates, Ryszard Szufel, kennengelernt. Der war sehr nett (spricht auch Deutsch) und hat uns sein Büro mit sehr alten Möbeln gezeigt. Ein Paar historische Fakten und dann sind wir weiter gegangen. Erst Mal zu dem ältestesen Kolberger Bürgerhaus, und nachher zum Mariendom und zur Salzquelle. Und die 2 Stunden sind schnell vergangen.

Dagmara Bolda

Dieser Artikel wurde in der Rubrik Ausflugstipps, Sehenswürdigkeiten, Stadtführungen und Stadtrundfahrten veröäffentlicht. Permalink.

Comments are closed.