Neue Gedenkmünze in Darlowo

Anlässlich des 70-jährigen Jahrestages der polnischen Westverschiebung hat das Marketingbüro der Königsstadt Darłowo (Rügenwalde) nun eine neue Gedenkmünze herausgegeben. Die goldverzinkte Medaille zeigt auf der Vorderseite die im vergangenen Jahr eröffnete Stahlbogenbrücke über die Wieprza (Wipper) mit den Jahreszahlen 1945-2015 und der Unterschrift „70 lat polskiego Darłowa“ (70 Jahre polnisches Darłowo). Die Brücke soll symbolisch für die Aufbauleistung nach dem Zweiten Weltkrieg sowie die Verbindung von Vergangenheit und Gegenwart stehen. Auf dem Revers prangt das Stadtwappen mit der Überschrift „Królewskie Miasto Darłowo“ (Königsstadt Rügenwalde). Das Projekt geht auf eine Idee von Bürgermeister Arkadi Klimowicz zurück. Die Medaille wurde in einer Auflage von 100 Stück geprägt. Sie misst 70 Millimeter im Durchmesser und wiegt 102 Gramm. Der Bürgermeister überreichte die ersten Medaillen während einer feierlichen Zeremonie im Rahmen eines Treffens mit dem Klub Pionierów Ziemi Darłowskiej (Club der Pioniere des Rügenwalder Landes). www.darlowo.pl

Dieser Artikel wurde in der Rubrik Allgemeine Informationen zu Polen, Rügenwalde veröäffentlicht. Permalink.

Comments are closed.