Kammermusikfestival an der Ostseeküste

Sie sehen den Kolberger Dom.

Kolberger Dom – Foto: Carsten Wolf

Das renommierte Baltic Neopolis Orchestra (BNO) mit Sitz in Szczecin (Stettin) lädt im Juli und August zum 15. Sommerfestival für Kammermusik „Baltic Neopolis Festival“ ein. Gemeinsam mit internationalen Gastmusikern spielen sie in verschiedenen Städten der Woiwodschaft Zachodniopomorskie (Westpommern), darunter auch in den Seebädern Kołobrzeg (Kolberg), Świnoujście (Swinemünde) und Darłowo (Rügenwalde). Weitere Spielorte sind Gryfice (Greifenberg), Świdwin (Schivelbein), Drawno (Neuwedell) und Szczecin.

 

Sie sehen die Swinemünder Konzertmuschel und die Publikumssitzreihen

Swinemünder Konzertmuschel – Foto: Carsten Wolf

Den Auftakt macht am 9. Juli ein Konzert im Kolberger Dom. Mit dem bulgarischen Violinisten Vasko Vasillev und dem japanischen Pianisten Keito Saito spielt das BNO „Carmen und andere Fantasien“. In derselben Besetzung treten die Künstler am 10. Juli in Świnoujście sowie am 11. Juli in Darłowo mit dem Programm „Boogie Woogie Summer“ auf. Das griechische Transcription Ensemble bietet am 21.08. im Stettiner Rosengarten ein Programm mit dem Titel „Lyrik für Piano-Trio“. Das Abschlusskonzert „Endless summer“ mit dem Baltic Neopolis Orchestra findet am 24. August auf dem Schloss im rund 50 Kilometer südlich von Kołobrzeg gelegenen Świdwin statt. www.balticneopolis.pl

Dieser Artikel wurde in der Rubrik Konzerte, Rügenwalde, Stettin, Swinemünde, Veranstaltungen veröäffentlicht. Permalink.

Comments are closed.