Rewal – Stadtführer

Rewal (ehemals Rewahl) – „Steilküste, Fischer und schöne Promenaden“

Seebad Rewal - Fischer am Strand bei ihrer Arbeit

Am Strand von Rewal Fischerboote - Foto: Carsten Wolf

Rewal, der Hauptort der Gemeinde  ist ein ehemaliges preußisches Ostseebad und gehört heute zu den schönsten Bade- und Fischerorten der polnischen Ostseeküste. Als einer der wenigen kleineren Orte an der polnischen Ostseeküste gibt es in Rewal einen hübschen, historisch erhaltenen Ortskern. Das 1434 erstmals erwähnte Dorf erhielt 1838 ein Badehaus für warme Meerwasserbäder – noch heute ist es erhalten als Ärztehaus an der Steilküste, direkt hinter dem Hotel Jantar. Zum Hotel Jantar führt ein Promenadenweg an der Steilküste entlang.Der Hauptplatz des Ortes eröffnet einen Blick über die neu gestalteten Promenaden auf die unterhalb der Steilküste gelegenen breiten Sandstrände. Hier liegen die Fischerboote der Rewaler Fischer, die täglich zum Fischfang ausfahren. Anschließend werden die Boote mit Winden auf den Strand gezogen und entladen.

Tourist-Information in Rewal:

ul. Szkolna 1, beim Sportzentrum, 091-3862629,Mo-Fr. 8-21 Uhr, Sa-So 9-16 Uhr

www.rewal.pl

Restaurant – Empfehlung in Rewal:

  • Restaurant California, ul. Saperska 3, www.california.club.pl, Pizza, Restaurant, Club, Bar, traumhafte Terrasse mit Meerblick, auch im Winter geöffnet.

Übernachtungen in Rewal:

  • Am Hauptplatz gibt es ein überschaubares und sehr schön ausgestattetes Urlaubshotel, das Hotel Residence, mit einer Gartenanlage und Zimmern, die teilweise Blick auf die Ostsee haben.
  • Etwas weiter östlich gibt es die kleine Pension Baltic Sun mit 25 Zimmern – sie ist nur 250 m von der Steilküste entfernt, die Zimmer sind komfortabel ausgestattet.

Carsten Wolf

Dieser Artikel wurde in der Rubrik Rewal veröäffentlicht. Permalink.

Comments are closed.