Hotel auf Seebrücke?

Noch klingt es nach Zukunftsmusik. Wenn aber alle Formalitäten geklärt sind, sollen bis Mitte des kommenden Jahrzehnts im Seebad Międzyzdroje (Misdroy) ein Hotel und eine Einkaufspassage auf dem Wasser entstehen. Dafür soll die bekannte Seebrücke komplett ihr Gesicht verändern. Eine entsprechende Absichtserklärung unterzeichneten unlängst die Vertreter des Immobilienunternehmens Baszta und der Adler-Schiffe, welche die Seebrücke seit 2006 als Anleger für ihre Ausflugsschiffe mietet. Wenn es nach den Investoren geht, sollen binnen drei Jahren die Pläne und die Baugenehmigung vorliegen sowie alle weiteren notwendigen Vorbedingungen erfüllt sein.

Das Hotel soll am Ende der Seebrücke erbaut werden und über eine Fläche von mehr als 9.000 Quadratmetern verfügen. Die Einkaufspassage soll 2.500 Quadratmeter groß sein. Das polnische Infrastrukturministerium hatte Adler-Schiffe bereits 2016 grünes Licht für mögliche Bauvorhaben dieser Größenordnung erteilt. Sollte es zu dem spektakulären Bau kommen, wäre es das erste Hotel landesweit, dass auf dem Meer errichtet wird. Die 1885 entstandene Seebrücke wurde mehrfach umgebaut, zerstört und wiederaufgebaut. Zuletzt 2004, als sie auf eine Gesamtlänge von 395 Metern ausgebaut wurde.

Dieser Artikel wurde in der Rubrik Hotel veröäffentlicht. Permalink.

Comments are closed.