Geocaching an der polnischen Ostseeküste

Wer einen GPS-Empfänger und einen Internetzugang hat, kann damit auf moderne Schatzsuche gehen. Geocaching heißt das Outdoor-Hobby, bei dem man mit einer Beschreibung und Koordinaten bewaffnet auf die Suche nach einem versteckten Behälter, dem Cache, geht. Über einen Geocaching-Dienst im Internet sucht man sich die besten Caches für seine Route aus. Die Koordinaten werden in den GPS-Empfänger, beispielsweise ein Smartphone, eingegeben und schon kann es losgehen. Findet man den Cache, kann man dort in ein Logbuch Datum und Zeit des Fundes eintragen. Größere Behälter enthalten oftmals auch Tauschobjekte.

Bei dieser Art der Schatzsuche geht es nicht darum, reich zu werden. Die Geocaches führen die Schatzsucher in der Regel zu besonders interessanten Orten, Sehenswürdigkeiten oder Naturphänomenen. Es gibt sowohl einzelne Caches als auch ganze Themenrunden. Neben sogenannten „traditionellen” Behältern, die sich genau bei den angezeigten Koordinaten befinden, gibt es Multi-Caches, die wie eine Schnitzeljagd funktionieren, oder Rätsel-Caches, bei denen man erst einmal die eine oder andere Denksportaufgabe lösen muss, um an die eigentlichen Zielkoordinaten zu kommen. Die familienfreundliche Outdoor-Aktivität kann das ganze Jahr über durchgeführt werden.

Sie sehen einen Vogelbeobachtuzngsturm auf der Insel Karsibor im Mündungsdelta der Swine - die Insel gehört zu Swinemünde und zum Nationalpark Wolin

Insel Karsibor mit Vogelschutzgebiet – Foto: carsten Wolf

Beinahe täglich kommen neue Verstecke hinzu. Mehr als 9.500 aktiven Geocaches befinden sich mittlerweile in Polen – viele davon an der Ostseeküste. Die Suche nach den Caches führt beispielsweise zur Mole von Międzyzdroje (Misdroy), zu den Naturschätzen der Swinemünder Insel Karsibór (Caseburg) oder zu den einstigen evangelischen Friedhöfen der Dörfer rund um Kolberg. Einen Überblick aller Caches bekommt man auf den Homepages www.geocaching.com und www.geocaching.pl.

Dieser Artikel wurde in der Rubrik Allgemeine Informationen zu Polen, Ausflugstipps veröäffentlicht. Permalink.

Comments are closed.